Auslandskrankenversicherung

Weder mit der gesetzlichen, noch mit der privaten Krankenversicherungen bist du auch außerhalb der Europäischen Union krankenversichert. Aus diesem Grund ist eine zusätzlich abgeschlossene Auslandskrankenversicherung ein wichtiger Bestandteil deiner Planungen für einen Work and Travel Aufenthalt in Japan. Auch um das Working Holiday Visum beantragen zu können, musst du den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung nachweisen können. Solltest du im Ausland außerhalb der EU ärztliche Behandlung brauchen, kann das ganz schön teuer werden. Hast du dann eine Auslandskrankenversicherung, trägt diese die Kosten. Eine Auslandskrankenversicherung muss daher dringend abgeschlossen werden und im Folgenden findest du alle wichtigen Informationen  und einen Versicherungsvergleich dazu.

Was muss ich beachten?

Da die herkömmliche Auslandskrankenversicherung in der Regel nur auf kürzere Aufenthalte oder Urlaube ausgelegt ist, solltest du darauf achten, dass du deine Aufenthaltsdauer korrekt angibst. Darüberhinaus ist es wichtig, dass du für den kompletten Aufenthalt versichert bist. Manche Krankenversicherungen bieten spezielle Work and Travel – Auslandsversicherungen an, mit denen du dann auch bei der Arbeit versichert bist. Hier dringend die Angebote von verschiedenen Versicherungen vergleichen und mit den Versicherungen sprechen, um herauszufinden welches Versicherungspaket das richtige für dich ist.

Dauer des Aufenthaltes

Da eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung meist auf 12 Monate beschränkt ist, solltest du dringend beachten sie zu verlängern, falls du länger reisen möchtest.

Verlängerung oder Verkürzung der Laufzeit

Viele Versicherungen bieten eine Verlängerung der Auslandskrankenversicherung an, wenn du gerne länger im Ausland bleiben möchtest. Hier unbedingt vorher fragen, ob das möglich wäre. Dazu bieten manche Versicherung im Falle eines Reiseabbruchs auch an die Kosten für die ungenutzten Monate zurück zu erstatten.

Behandlungskosten

Die Behandlungskosten für deinen Arztbesuch musst du bei den meisten Versicherungen erst bezahlen und bekommst sie dann anschließend zurück erstattet. Erkundige dich hierzu bei deiner Versicherung, damit du im Notfall genug Geld zur Verfügung hast, um den Arzt bzw. für deine Behandlung zu bezahlen. Desweiteren solltest du dich erkundigen, ob es bei deinem Versicherungspaket eine Obergrenze für den Leistungsbetrag gibt, der übernommen wird.

Tipp: Am besten nimmst du ein Paket, bei dem es keine Grenze gibt und alle Kosten übernommen werden, egal wie hoch.

Selbstbehalt

Viele Versicherungen bieten Pakete an, bei denen du einen Selbstbehalt zahlen musst. Das bedeutet, dass du kleinere Beträge von 50 bis zu 100 Euro selbst übernimmst und die Versicherung dir nur Kosten für Behandlungen zurück erstattet, die über dieser Preisgrenze liegen. Der Vorteil hier ist, dass diese Pakete meist deutlich günstiger sind, als eine Versicherung, die dir zusichert für alles aufzukommen. Der Nachteil liegt aber darin, dass bei mehreren Arztbesuchen immer dieser Selbstbehalt gezahlt werden muss und du in diesem Fall am Ende doch auf einen recht großen Betrag kommen könntest, den du selber zahlen musst. Empfehlenswert ist es daher ein Versicherungspaket zu nehmen, das für alle Kosten aufkommt, egal wie hoch.

Zahnarztbehandlungen

Bei den meisten Work and Travel Auslandskrankenversicherungen musst du bei einem Zahnarztbesuch einen Selbstbehalt zahlen. Diese speziellen Bedingungen bei Zahnarztbehandlungen solltest du vor allem dann beachten, wenn du öfter Probleme mit deinen Zähnen hast.

Rücktransport

Auch den Rücktransport nach Deutschland übernimmt, sofern notwendig, deine Krankenkasse. Hier wird in den Versicherungspaketen bzw. je nach Versicherung zwischen “medizinisch notwendig” und “medizinisch sinnvoll” unterschieden. Du solltest darauf achten, dass du in dieser Kategorie als “medizinisch sinnvoll” versichert bist, denn dann übernimmt die Krankenkasse deinen Rücktransport auch, wenn du im Ausland behandelt werden könntest, eine Behandlung zuhause aber bevorzugen würdest. Im Falle eines “medizinisch notwendigen” Rücktransportes übernimmt die Krankenkasse nur dann, wenn im Ausland keine ausreichende medizinische Versorgung gewährleistet ist.

Amerika Auslandskrankenversicherung

Da die Kosten für medizinische Behandlungen in Nordamerika (USA und Kanada) deutlich höher sind, als in anderen Ländern, fallen diese Länder bei vielen Versicherungen aus dem “weltweiten” Schutz heraus. Dies solltest du dringend bei der Versicherungswahl beachten und dir darüber im Klaren sein, falls du eine Reise nach Nordamerika planst.

Tipp: Schau dich ein bisschen bei den verschiedenen Versicherungen um und frage nach Auslandspaketen, die Nordamerika mit einschließen. Die müssen nämlich nicht unbedingt teuerer sein. Somit bist du im Falle einer Reise nach Kanada oder Amerika abgesichert.

rsww_logo

RSWW Versicherungsvergleich

Um die Auslandskrankenversicherungen einfach zu vergleichen und viele Anbieter zu überblicken, bietet sich dieser Vergleich an. Er ist individuell einstellbar, je nach Reisezielen, Reiselänge und ob mit oder ohne Selbstbehalt. Es kann entweder nur eine Auslandskrankenversicherung oder ein Paket, dass auch die Hapftpflicht und Unfallversicherung enthalten kann, gewählt werden.

HanseMerkur Tarif Young Travel – speziell für Work and Traveller !

  • SEHR GUT bewertet! (Stiftung Warentest/ Finanztest Ausgabe 09/2013)
  • Günstige Auslandskrankenversicherung
  • Basis- und Premium Tarife im direkten Vergleich
  • Ergänzende Unfall- und Haftpflichtversicherung einfach zubuchbar
  • Ideal u.a. für Teilnehmer an Work & Travel Programmen, Auslandsstudenten, Auslandspraktikanten, Sprachschüler und Au-Pairs

Weitere Versicherer im Vergleich

Günstige Reiseschutz-Alternativen mit und ohne Selbstbehalt und für Reisen in Europa oder weltweit!

Dieser Versicherungsvergleich erfolgt durch RSWW. Es gelten die Nutzungsbedingungen von RSWW.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.