Bus fahren in Japan

Auch in Japan gibt es neben dem Fliegen und Zugfahren die Möglichkeit mit dem Bus längere Strecken zu reisen. Zwar ist die Dauer der Reise mit dem Bus länger, dafür bietet das Bus fahren auf Langstrecken eine günstige Alternative zu anderen Verkehrsmöglichkeiten.

Mit dem Bus durch Japan – Langstrecken

Die Busrouten in Japan sind sehr weit verbreitet, was bedeutet, dass du in der Regel jede größere Stadt mit dem Bus erreichen kannst. Darüber hinaus gibt es Busstrecken, die von einer Stadt zur anderen über die japanischen Highways reichen. Du kannst also zum Beispiel von Fukuoka mit dem Bus nach Nagasaki fahren. Tokyo ist natürlich ein beliebtes Reiseziel, daher gibt es hier viele verschiedene Busunternehmen, die Fahrten in die anderen Regionen Japans anbieten.

Nicht alle dieser Unternehmen bieten ihren Service auch in Englisch an. Wenn du gut Japanisch sprichst, ist das Busfahren natürlich kein Problem. Hier empfiehlt sich das JR (Japanese Railway) Group Busunternehmen. Wenn du kein Japanisch sprichst, kannst du vielleicht jemanden um Hilfe bitten oder du suchst dir ein Busunternehmen, das seine Website auch auf Englisch anbietet. Manche Busunternehmen haben allerdings auch Ticketschalter in großen Städten, wie Tokyo oder Kyoto. Diese findest du zum Beispiel an den Bus Terminals oder auch in einer automatisierten Version in Convenient-Stores. Die Ticketmaschinen in den Convinis funktionieren allerdings auch nur auf Japanisch. Hier kannst du one-way oder auch Rückfahrscheine kaufen. Möglicherweise ist es einfacher ein Ticket an einem Ticketschalter mit einer echten Person zu kaufen, da man sich hier,auch wenn man kein Japanisch spricht, trotzdem irgendwie verständlich machen kann. Meist klappt es auch mit Englisch.

Beim Ticketkauf solltest du ebenfalls beachten, dass du in manchen Bussen eine Sitzplatzreservierung benötigst. Es lohnt sich also das Ticket schon ein paar Tage vor der eigentlichen Abreise zu kaufen, damit du nicht längere Zeit am Bus Terminal warten musst.

Japan Bus-Pass

Eine günstige Alternative ist der Japan Bus Pass, mit dem du für zwei Monate an 3 oder 5 Tagen reisen kannst. Hier lassen sich große Strecken, wie zum Beispiel Tokyo – Osaka oder Kyoto-Hiroshima bequem überwinden. Die Kosten für den Pass liegen bei ungefähr 100 Euro für 5 Tage und somit ist der Japan Bus Pass eine sehr günstige Möglichkeit Japan zu bereisen.

Bedenke: Der Pass ist nur für Leute gedacht, die Japan als Tourist erkunden möchten. Du brauchst für den Pass ein Temporary Visitor Visa (Stempel) in deinem Reisepass. Darüber hinaus reicht es nicht, wenn du nur den Pass kaufst, du musst zusätzlich eine Sitzplatzreservierung für die entsprechenden Reisetage machen.

Alle Informationen zum Japan Bus Pass

Kyushu Bus Pass – Sun Q Pass

Wenn du die Südinsel Japans erkunden möchtest, könnte sich der Kyushu Bus Pass, genannt Sun Q Pass, für dich lohnen. Dieser erlaubt dir für 3 oder 4 Tage grenzenlos Busse auf Langstrecken, sowie die Buslinien innerhalb der Städte zu benutzen.

Bedenke: Nicht alle Busunternehmen in Kyushu nehmen den Sun Q Pass an, daher solltest du dich vorher informieren mit welchen Bussen du fahren darfst. 4 Tage kosten umgerechnet ungefähr 100 Euro. Wenn du viel unterwegs sein möchtest, bietet dieses Busticket für Kyoto definitiv eine günstige Alternative zu Zügen oder anderen Verkehrsmitteln.

Die englischsprachige Website zum Sun Q Pass

Bus fahren innerhalb von Japans Städten

Das Bus fahren innerhalb der Städte oder auch für Kurzstrecken auf dem Land funktioniert in Japan vollkommen anders, als bei uns in Deutschland. Beim Einsteigen in den Bus ziehst du ein Ticket, auf dem die Nummer deiner Bushaltestelle steht. Somit weiß der Busfahrer also wo du eingestiegen bist. Auf einer Tafel im vorderen Teil des Busses steht nun deine Nummer und darunter wird angezeigt wie viel du beim Aussteigen bezahlen musst. Der Preis hebt sich, je weiter du fährst. Solltest du nun also ein Ticket mit der Nummer 3 gezogen haben, schaust du auf die Tafel und darunter wird dir dann zum Beispiel die Zahl 220 angezeigt. Das bedeutet, dass du beim Aussteigen 220 Yen in Kleingeld in den Automaten neben dem Busfahrer werfen musst.

Tipp: Auch wenn manche Automaten auch Scheine nehmen, ist es für das Busfahren in Japan immer gut etwas Kleingeld bei sich zu tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.