Japan Reiseführer | Traveltipps für Japan-Fans

Der klassische Reiseführer ist ein Buch, in dem alle wichtigen Fakten zu einem Land, einem Ort oder einer Region zusammen gefasst sind. Zudem beinhaltet er oft eine Karte, ein paar nützliche Sprachfloskeln und Tipps zu Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Verkehrsmitteln. Ein Reiseführer ist definitiv nützlich, aber nicht alle Reiseführer sind unbedingt für dein Vorhaben geeignet. Hinzu kommt, dass ein Buch natürlich auch ein gewisses Gewicht im Koffer hat und es fraglich wird, ob es im digitalen Zeitalter noch nötig ist einen Reiseführer zu kaufen. Klar, ein Reiseführer ist praktisch und es ist definitiv von Vorteil ihn zu besitzen. Ob du selbst einen brauchst, musst du allerdings für dich entscheiden. Die Informationen auf dieser Seite sollen dir bei dieser Entscheidung behilflich sein.

Warum ein Reiseführer für Japan Sinn macht

Gerade in Japan ist ein Reiseführer sehr nützlich, da er neben den Sehenswürdigkeiten und Tipps für Essen und Trinken oder Shopping auch eine Übersicht über die Kultur und die Umgangsformen bietet. In der Regel sind diese Reiseführer gut recherchiert und man kann sich auf die gegebenen Informationen verlassen, was vor allem in Bezug auf die Höflichkeitsformen in Japan sehr wichtig ist. Darüberhinaus gibt es ebenfalls Reiseführer, die aus einer bestimmten Persepktive oder aus der Sicht eines ausländischen Reisenden in Japan geschrieben sind und somit genau dort ansetzen, wo unsere Sozialkompetenzen aufgrund der kulturellen Unterschiede möglicherweise ihre Grenzen erfahren. Für Japan macht es daher definitiv Sinn einen Reiseführer zu lesen, vor allem dann, wenn es einer ist, der den Fokus auf die fremde Kultur und die Verhaltensregeln legt.

Reiseführer

Reiseführer als Buch

Die klassische Version des Reiseführers ist die Buchform. Je nach Herausgeber ist er unterschiedlich dick. Manche Reiseführer beschäftigen sich lediglich mit den grundlegenden Dingen, die für ein Land wichtig erscheinen, andere behandeln spezifisch Orte und Sehenswürdigkeiten, die etwas außerhalb des normalen Tourismus liegen. Der ideale Reiseführer kann beides vorweisen. Zum einen möchte man natürlich die touristischen Sehenswürdigkeiten aufgelistet sehen, um ein paar von ihnen zu besuchen und zum anderen freut man sich über jeden “Geheimtipp”, den das Buch zu bieten hat.
Hier kann man überlegen ob es sinnvoll ist einen Reiseführer zu kaufen, der grob das ganze Land Japan beinhaltet oder ob man sich mehrere zulegt, die verschiedenen Städte und Regionen im Detail bearbeiten. Letzteres ist möglicherweise mehr zu empfehlen, wenn man Dinge außerhalb der normalen Tourismuswelt erleben möchte.

Tipp: Wer keinen Platz mehr im Gepäck hat, kann bei vielen Reiseführern auch eine Kindle (bzw. E-book) -Version erwerben.

Reiseführer als Mobile Application

Wem ein Buch zu lästig ist, der kann sich einen Reiseführer als Mobile Application für Smartphone oder Tablet herunterladen. Hier gibt es verschiedene Anbieter, die Informationen zu verschiedenen Orten in Japan anbieten. Da viele der Apps kostenlos sind, ist der Smartphone Reiseführer sicherlich eine günstige und sinnvolle Alternative zu der Buchform. Trotzdem sollte man sich genau überlegen, ob die Informationen ausreichen und auch hier gegebenenfalls eine App käuflich erwerben, da diese oft besser recherchiert sind. Das muss natürlich nicht unbedingt so sein – hier heißt es: ausprobieren.

Bedenke: Auch wenn viele der Apps Offlineservices und -Maps anbieten, benötigt man für volle Funktionstüchtigkeit in der Regel einen Internetzugang. Das solltest du bedenken, wenn du dich nur auf Apps als Reiseführer verlassen möchtest.

Das Internet als Reiseführer

Das Internet ist als Informationsquelle für Reisen auf jeden Fall super praktisch. Du findest hier nicht nur alle Informationen zum Land Japan und einzelnen Städten, sondern auch Erfahrungsberichte, sowie Tipps und Tricks von anderen Japanreisenden. Wenn du deine ganz eigenen Reiserouten zusammenstellen möchtest, ist das Internet und die verschiedenen Seiten über Japan auf Deutsch und Englisch definitiv eine große Hilfe. In der Regel findest du hier nicht nur Informationen zu den allgemein bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern auch zu kleineren “Geheimtipps” am Wegesrand. Um diese zu finden, solltest du ein paar Erfahrungs- und Reiseberichte von anderen Reisenden lesen, denn die beschreiben oft wie sie auf dem Weg zu einer größeren Sehenswürdigkeit an einem unscheinbareren Café, Restaurant, Tempel oder ähnlichem vorbei gekommen sind und dies nur durch Zufall entdeckt haben.

Trotzdem solltest du bei deiner Suche im Internet natürlich auch beachten, dass gerade bei online Plattformen, wie Foren oder individuellen Reiseberichten, Informationen schon einmal durcheinander geraten können. Dazu kommt, dass diese Berichte oft von Laien und aus einer ganz individuellen Perspektive geschrieben sind. Somit findest du ein Hotel, das jemand als “schrecklich” empfunden hat vielleicht gar nicht mal so schlecht. Genauso könnte es vorkommen, dass dir ein Ort, den andere als “Highlight” erachten nicht so besonders gut gefällt.
Reise- und Erfahrungsberichte von anderen Reisenden aus dem Internet sind also nützlich, um Informationen zu sammeln, basieren aber immer auf einer individuellen Wahrnehmung, die nicht unbedingt deiner entsprechen wird. Das solltest du beachten, wenn du das Internet nach Reiseberichten über Japan durchsuchst. Darüber hinaus solltest du wichtige Informationen wie zum Beispiel Abfahrtszeiten, Ticketkosten, Hotelstandorte usw. noch einmal auf einer offiziellen Website gegen checken.

Tipp: Achte immer darauf, ob eine Website dir seriös erscheint. Ist dem nicht so, versuche die gegebenen Informationen auf einer Seite zu finden, die dir als Quelle sicherer erscheint. Wenn du die Informationen nirgendwo anders finden kannst, verlasse dich lieber nicht auf sie.

Du suchst noch nach einem Programm für Japan?

Starterpaket Japan | Work and Travel Programm

Starterpaket Japan | Work and Travel Programm

Das clever geschnürte Starterpaket Japan vom Work and Traveller bietet Backpackern einen optimalen Einstieg in erlebnisreiche Working Holidays. Das „Land der aufgehenden Sonne“ fasziniert seit Jahren immer mehr Touristen, Weltenbummler und Backpacker. Besonders reizvoll: Vermeintliche Gegensätze wie Kultur & Alltag, Moderne & Traditionen mischen sich in Japan eindrucksvoll. Work & Travel ermöglicht jungen Backpackern einen […]

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.