Städte in Japan | Sightseeing

Tokyo ist wahrscheinlich die erste Stadt, die dir einfällt, wenn du an Japan denkst. Die Metropolregion Tokyo zieht wahrscheinlich die meisten Besucher an, da es dort so unglaublich viel zu sehen und zu entdecken gibt. Neben Tokyo wollen wir dir aber noch andere Städte vorstellen. Kyoto, Fukuoka, Nagasaki, Osaka und Nagoya sind nur einige von den etwas kleineren Städten, die es sich zu besuchen lohnt.

IMG_4669

Kultur in Japans Städten

Um das normale Leben in Japan hautnah und in seiner Vielfalt erleben zu können, sollte man auch die kleineren Städte besuchen. Besonders dann, wenn du länger in Japan leben und arbeiten möchtest, solltest du darüber nachdenken welcher Ort der richtig wäre, um deinen Aufenthalt zu beginnen.

Hier gibt es Städtetipps und –touren, die dir Inspirationen für deine eigene Reise oder längeren Aufenthalt geben sollen.

Tokyo

Die Riesenmetropole und Landeshauptstadt Tokyo ist sicherlich eines der beliebtesten Ziele für Japan Reisende. Viele der Sehenswürdigkeiten, für die Japan berühmt ist, sind in Tokyo zu finden. Dazu gehören das bunte Harajuku Viertel, der Asakusa Schrein, sowie der grüne Yoyogi Park, in dem im Sommer viele Feste stattfinden. Wer nach Tokyo reist, kann viel erleben. Ausflüge in die nahe gelegenen Schreinanlagen in Nikko, den großen Buddha in Kamakura oder Disneyland Tokyo sind leicht zu organisieren und nicht sehr zeitaufwendig. Darüber hinaus bietet Tokyo eine große Vielfahlt an Restaurants und Bars, mit japanischen, aber auch anderen Speise- und Getränkespezialitäten aus aller Welt. Wenn du dich für japanische Kultur und Kunst interessierst, solltest du Tokyo nicht verpassen, denn hier spielen sich viele der großen Kunstausstellungen und Events ab.

Tagestouren von Tokyo aus

IMG_0765

Kyoto

Kyoto zeichnet sich vor allem durch seine reiche Geschichte aus. Im historischen Gion Viertel kannst du erleben, wie japanische Städte vor einhundert Jahren ausgesehen haben. Hinter den Holzfassaden befinden sich meist Restaurants, in denen traditionell japanisches Essen serviert wird. Hinter manchen dieser Fassaden jedoch, und dafür ist Kyoto ganz besonders bekannt, verbergen sich die Zimmer der Geishas. Wer besonders viel Glück hat, kann vielleicht einen Blick auf eine Geisha erhaschen, wenn sich sich auf dem Weg von ihrem Haus zu einem Auto befindet. Ebenfalls ein Kyoto- Highlight ist die große Tempel- und Schreinanlage, die sich über einen Hügel am Rande der Stadt verteilt. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf die ganze Stadt. Eine weitere Besonderheit in Kyoto ist der goldene Pavillion, sowie viele andere historische Bauten, die dich in das alte Japan zurück versetzen.

Fukuoka

Die auf der Südinsel Kyushu liegende Küstenstadt Fukuoka bietet Raum für Entspannung, aber auch für viele Freizeitaktivitäten und Sightseeing. Neben dem modernen Fukuoka Tower, gibt es auch hier viele Schreine und Tempel zu sehen. Da Fukuoka direkt am Meer liegt, gibt es hier natürlich viele Möglichkeiten für Strandausflüge mit Surfen, Jetski fahren oder einfach nur Schwimmen. Wenn du gerne am Strand liegst und das Meer liebst, solltest du definitiv einen Abstecher nach Fukuoka machen. Des Weiteren bietet die Stadt auch noch einen pulsierenden Stadtkern, in dem man neben den normalen japanischen Restaurants auch noch die berühmten Yatai Straßenstände findet. Hier gibt es abends über die Stadt verteilt traditionell japanische Gerichte, frisch zubereitet. Fukoka ist auf jeden Fall eine Stadt für Naturbegeisterte, nicht auf Grund der Nähe zum Meer, sondern auch weil das Innere der Stadt viel Grün bietet. Der große Park Ohori Koen, zum Beispiel, bietet ein wunderschönes Ambiente für Spaziergänge an den vielen sonnigen Tagen rund ums ganze Jahr.

Osaka

Ganz in der Nähe von Kyoto liegt Osaka – die drittgrößte Stadt in Japan, die wieder ganz besondere und eigene Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Das Must See in Osaka ist auf jeden Fall das Osaka Castle. Daneben ist aber auch das Stadtzentrum interessant, da es eine große Vielfahlt an Geschäften, Restaurants und Bars bietet. Osaka ist berühmt für seine kulinarische Vielfahlt und seine japanischen Spezialitäten, weshalb ein Besuch der Restaurants sicherlich empfehlenswert ist. Im Nipponbashi oder “Den Den” Viertel findest du alles, was dein Anime- und Technologieherz begehrt. Osaka ist eine unglaublich vielseitige Stadt, in der es all das zu erleben gibt, das man sich für seinen Japanaufenthalt vorstellen kann.

P1080002

Nagasaki

Die ebenfalls auf der südlichen der drei japanischen Inseln gelegene Stadt Nagasaki ist ein beliebtes Ausflugsziel. Vor allem dann, wenn einmal jährlich das chinesische Lampionfest stattfindet und die Straßen bunt beleuchtet sind. Eine Reise nach Nagasaki lohnt sich trotzdem das ganze Jahr über. Zum einen gibt es hier, neben Hiroshima, ein weiteres Museum, das sich mit dem Abwurf der Atombomben auf Japan beschäftigt. Darüber hinaus gibt es noch weitere Sehenswürdigkeiten, wie den Hafen, Chinatown und den “Glover Garden”, eine Gartenanlage, in der es die historischen Häuser schottischer Einwanderer zu bewundern gibt. Am Abend kann man die Lichter der Stadt von einem nahe gelegenen Hügel beobachten, auf dem es auch ein Restaurant mit einem der typischen Nagasaki Gerichte “Turkish Rice” (toruko raisu), welches sehr zu empfehlen ist.

Nagoya

Eine weitere Großstadt auf Japans Hauptinsel Honshu und ein Must See ist Nagoya. Die Stadt ist berühmt für das pompöse, weiße Schloss aus der Edo Zeit und den Atsuta Schrein, um den das ganze Jahr über verschiedene Feste stattfinden. Ebenso eine Besonderheit sind die Gärten in Nagoya, vor allem der botanische Garten, der an den Zoo gekoppelt ist. Auch hier gibt es zahlreiche Shoppingmöglichkeiten, sowie Restaurants mit traditionell japanischen Gerichten. Auch ein Ausflug auf das Land oder Städte, wie Tokyo, Osaka oder Kyoto ist von Nagoya aus kein Problem, was die Stadt zu einem vielseitigen und spannenden Reiseziel macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.