Work and Travel Japan

Vielleicht kennst du den Begriff „Work and Travel“ bereits im Zusammenhang mit Australien, Neuseeland und Kanada – aber auch in Japan ist Work and Travel möglich! Allerdings gestalten sich Organisation und Ablauf aufgrund der (in den meisten Fällen) vorhanden Sprachbarriere ein wenig anders, als in englischsprachigen Ländern. Hier auf unserem Work and Travel Japan-Magazin erhältst du alle wichtigen Infos zum Jobben und Reisen in  Japan, also wie man einen Work and Travel-Aufenthalt in Japan organisiert, welche Möglichkeiten zum Arbeiten bzw. Jobben es vor Ort gibt, und was Japan  für Work and Traveller / Backpacker alles zu bieten hat. Außerdem beschäftigen wir uns mit der japanischen Kultur in all ihren Facetten und geben viele Reisetipps für einen perfektes Work and Travel in Japan.

DSC_0123

Work and Travel – Was ist das?

Bei Work and Travel kannst du mit einem speziellen Visum („Working Holiday Visum“) bis zu einem Jahr  in einem Land (in Australien bis zu zwei Jahren) bleiben und dort gegen Bezahlung arbeiten. Der klassische Work and Travel bzw. Working Holiday-Aufenthalt gestaltet sich meist aus einer Abwechslung von Reisen und Arbeiten. Besonders in den für Work and Travel sehr beliebten Ländern Australien, Neuseeland und Kanada bietet sich diese Art des Reisens an, da man so große Teile des Landes kennenlernen kann. Die klassische Form des Work and Travel würde also bedeuten, dass du in dein Zielland reist, dir dort einen Job suchst, etwas Geld verdienst und dann gegebenenfalls in einen anderen Teil des Landes reist, um dort den Rest deiner Zeit zu verbringen. Dem Reisen sind (außer vielleicht den finanziellen) keine Grenzen gesetzt. Aber wie funktioniert das in Japan?

Work and Travel in Japan

Wie bereits angesprochen gestaltet sich Work and Travel in Japan ein wenig anders, als in den typischen Working Holiday-Ländern. Das hat ganz einfach damit zu tun, dass die Sprachbarriere für die meisten Leute um ein vielfaches höher ist als z.B. in Kanada, Australien oder Neuseeland. Das heißt aber nicht, dass dein Traum vom einjährigen Japan-Aufenthalt geplatzt ist, wenn du noch kein Japanisch kannst – es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Sprache vor Ort zu lernen! Zum Beispiel kannst du zuerst einmal Sprachunterricht an einer Sprachschule nehmen und dann ein Praktikum machen, das an die Sprachschule gekoppelt ist. Mit sehr guten Japanisch-Kenntnissen kannst du dir möglicherweise auch direkt einen Job suchen (es gibt auch Jobs, für die Japanisch-Grundkenntnisse in Kombinatuon mit Englisch ausreichen). Eine weitere (in Japan allerdings noch nicht allzu verbreitete) Variante des Sprach- und Kulturaustausches ist es, als Au-pair in einer japanischen Familie zu leben und deren Kinder zu betreuen.

Working Holiday Visum Japan

Ohne Working Holiday Visum kein Work and Travel in Japan! Also ist dies der wichtigste Schritt für die Vorbereitung, und deshalb haben wir umfassende Infos zu diesem Thema auf der folgenden Seite für dich zusammengestellt: Working Holiday Visum Japan

Sprachkurs in Japan / Sprachreise

Für das Erlernen der japanischen Sprache oder das Auffrischen bereits vorhandener Japanisch-Kenntnisse eignet sich ein Sprachkurs an einer Sprachschule in Japan. Der Vorteil beim Lernen vor Ort ist, dass du die Sprache direkt anwenden kannst, zum Beispiel im Supermarkt oder mit deinen neu gewonnen japanischen Freunden. Sobald du die Sprache relativ gut beherrschst, kannst du entweder arbeiten oder ein Praktikum machen.
Mehr Infos zu Sprachschulen und -Kursen in Japan

Praktikum in Japan

Ein Praktikum in Japan lässt sich auf verschiedene Art und Weisen organisieren. Zum einen kannst du dein Praktikum über deine Sprachschule buchen und es deinem Sprachkurs anschließen. Zum anderen kannst du, wenn deine Sprachkenntnisse dafür ausreichen, dich auch direkt bei einer japanischen Firma als Praktikant/in bewerben.

Mehr Informationen zum Praktikum in Japan

Jobben in Japan

Wer Work and Travel in Japan macht, der möchte natürlich auch in Japan arbeiten. Auch wenn dies aufgrund der Sprache möglicherweise schwieriger erscheint, als in englischsprachigen Ländern, so gibt es doch einige Möglichkeiten für dich, um in Japan einen Job zu finden.
Tipps zur Jobsuche und weitere Informationen

Au-pair in Japan

Auch wenn Au-pair in Japan noch nicht sehr üblich und weit verbreitet ist, es gibt mittlerweile einige Familien, die gerne ein jemanden zur Betreuung ihrer Kinder bei sich aufnehmen würden. Als Au-pair hast du die Möglichkeit die japanische Kultur hautnah mitzuerleben, die Sprache zu lernen und auch etwas von deiner Kultur mit deiner Gastfamilie zu teilen. Der Pluspunkt: Du hast direkt eine Unterkunft und auch einen Job.
Mehr Informationen zum  Au-pair Aufenthalt in Japan

DSC_0404

Work and Travel Japan organisieren

Neben der Beantragung des Working Holiday Visums gibt es noch einige andere Dinge, die bei der Planung/Organisation von Work and Travel in Japan sehr wichtig sind, z.B. die Buchung eines günstigen Flugs, die Buchung einer (ersten) Unterkunft, die Suche nach einem passenden Sprachkurs etc.

Alle wichtigen Schritte der Organisation von Work and Travel in Japan

Beispiel für Work and Travel Japan

So könnte dein Work and Travel in Japan aussehen:

  • Dein erster Stopp ist Kyoto: Hier besuchst du für drei Monate eine Sprachschule, um die japanische Sprache zu lernen.
  • Wenn du dich sicher genug fühlst, um dich in Japanisch zu verständigen, dann kannst du nun weiter reisen. Dein nächstes Ziel ist Fukuoka, wo du über eine Sprachschule ein Praktikum gebucht hast, bei dem du 4 Monate in einer japanischen Firma arbeiten wirst.
  • Zeit weiter zu ziehen. Deine nächste Station: Tokyo. Nach 7 Monaten Sprache lernen und arbeiten fühlst du dich nun sicher genug für einen Job.
  • Mit deinem gesparten Geld kannst du in deinem letzten Monat die Teile des Landes bereisen, die du noch nicht gesehen hast oder deine Freunde aus den ersten Monaten deiner Zeit in Japan besuchen. Natürlich wäre es auch möglich eine Reise in andere naheliegende Länder, wie Korea oder Taiwan zu machen.

Dies ist aber nur ein Beispiel. Wie dein ganz persönliches Work and Travel in Japan aussehen wird, entscheidest und gestaltest du selbst. Bei dir liegt auch die Entscheidung, ob du dir von einer Agentur helfen lässt, oder alles selbst organisierst.

Unser Tipp: Die interaktive Work and Travel Planungs-Checkliste

>> Hier gehts zur interaktiven Checkliste für Work and Traveller

Work & Travel Kosten für Japan im Überblick

Da wir vom work-and-travel-japan – Blog immer wieder Fragen erhalten, die sich auf die Kosten (vor der Reise und vor Ort) beziehen, haben wir eine Kostenvergleichstabelle erstellt, in der die wichtigsten Kostenstellen aufgelistet sind. Zusätzlich haben wir diese dann noch den Work & Travel Kosten für Australien, Neuseeland, Kanada, Chile & die USA gegenübergestellt.

>> Hier geht es zum großen Work & Travel Japan Kostenvergleich

Work and Travel Japan – Mit einem Reiseveranstalter buchen

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du die Organisation deiner Reise alleine bewerkstelligen kannst, gibt es die Möglichkeit deine Reise über einen Reiseveranstalter zu buchen. Aber was sind die Unterschiede zu einer eigenständigen Buchung? Und lohnt es sich tatsächlich mit einem Veranstalter zu buchen?

Wir haben die Vor- und Nachteile einer Buchung mit Reiseorganisation auf der folgenden Seite für dich zusammengestellt:

Work and Travel Japan – Mit  oder ohne Veranstalter buchen

Work and Travel Japan Starterprogramme und Angebote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.