Das Wort „Kawaii“

| 13. Oktober 2011 | 3 Kommentare

Jeder hat es schon einmal gehört – „kawaii“, das Lieblingswort aller Japaner. Als Ausländer kommt man an diesem Begriff kaum vorbei, denn vorallem ausländische Mädchen sind für Japaner etwas, das mit kawaii betitelt werden muss. Man hört es überall. Von Freunden und auch von Leuten, die man überhaupt nicht kennt.

Manchmal laufe ich durch die Straßen und höre ständig von irgendwo kawaii. Drehe ich mich um, sehe ich junge Japanerinnen, die ihre Köpfe zusammen stecken und kichern.

Man stelle sich folgende Situation vor: Ich stehe an der Kasse hinter zwei japanischen Mädchen. Sie unterhalten sich, drehen sich immer wieder um. Es erscheint zunächst harmlos. Im nächsten Moment dreht sich die eine von ihnen um, schaut mir direkt in die Augen und sagt es, völlig emotionslos: kawaii. Als nächstes dreht sich das andere Mädchen um, kawaii. Ich, sprachlos, lächelnd und peinlich berührt. Sie drehen sich wieder zur Kasse. Als ich mich sicher fühle, schauen sie mich ein weiteres Mal an – kawaii!, diesmal fordernd. Was wird in so einem Moment von einem erwartet? Ich lächele wieder, doch die beiden scheinen auf irgendetwas zu warten. „Arigatou“, entgegne ich unsicher und ernte zufriedene Blicke. Sie sagen es noch einmal, diesmal nicht zu mir, sondern mehr zueinander und verschwinden dann.

Ich blieb zurück und versuchte zu verstehen was gerade geschehen war.

Es ist in Europa eher unüblich fremde Leute auf so eine Art und Weise anzusprechen, hier in Japan jedoch geschieht es andauernd! Oft sind es niedliche Mädchen, die es sagen. Manchmal aber auch ältere Damen. Jeder sagt es, es ist überall. Kawaii.Kawaii.Kawaii.

An dieser Stelle sollte vielleicht erklärt werden, was dieses Wort überhaupt bedeutet. Kawaii heißt auf Deutsch so viel wie „süß“, wird ihm japanischen aber für alle möglichen Dinge verwendet. Alles kann „kawaii“ sein. Alles, was irgendwie schön oder süß ist, zumindest. Das Wort hat also nicht unbedingt eine tiefsinnige Bedeutung. Ausländer sind etwas, das Japaner seltsamerweise ganz besonders kawaii finden. Dabei finde ich, dass nichts gibt, was mehr kawaii ist, als ein Japaner selbst.

Tags: , , ,

Kategorie: Allgemein, Julies Reiseblog

Über den Autor ()

Kommentare (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Felix R sagt:

    der blog gefällt mir, haha.

  2. Mauri sagt:

    Das jap. Wort „kawaii“ hat ja sogar einen eigenen Wikipedia Eintrag, da es in Japan so einen wichtigen, fast schon kulturellen Status hat 😀

  3. DigiFox sagt:

    Lustiger Beitrag, auch wenn ich noch nicht in Japan war, scheint es mir an Bedeutung zu verlieren, wenn man das Wort zu häufig benutzt.
    Wenn man allerdings mit Japanern zu tun hat, ist es mit ごめん oder すみません fast identisch, was hier niemand so oft sagen würde…

    Naja かわいい 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.