Irgendwas mit Japanisch studieren?

| 13. März 2012 | 0 Kommentare

Wenn man nach Japan möchte, macht es natürlich besonders viel Sinn ein oder zwei Auslandssemester an einer japanischen Uni zu machen. Das kann man nicht nur dann machen, wenn man Japanologie studiert, sondern auch bei anderen Studiengängen. Auch wenn ich ja noch nicht Studentin bin, habe ich in Japan viele Leute getroffen, die dort ein Auslandssemester gemacht haben. So habe ich natürlich viel über die Möglichkeiten über die Uni nach Japan zu kommen und auch über die einzelnen Studiengänge erfahren und davon möchte ich euch im heutigen Post etwas erzählen.
Japanologie studieren
Für viele erscheint es sicherlich sehr naheliegend Japanologie zu studieren, um dann ein Auslandssemester in Japan machen zu können. Auf dem Tag der offenen Tür der LMU München habe ich mal eine Informationsveranstaltung zum Studiengang Japanologie besucht. Dort habe ich erfahren, dass es in dem Studiengang eben vor allem darum geht die Sprache zu lernen. Ebenfalls lernt man etwas über die japanische Kultur und Lebensweise. Ein Auslandssemester oder zwei sind da schon fast obligatorisch. Auch in Fukuoka habe ich einige Japanologie Studenten getroffen, die das Fach auch in Kombination, zum Beispiel mit Ostasiatischer Kunstgeschichte studiert haben. Meiner Meinung nach ist das sehr interessant! Was die Kombination angeht hat man, glaube ich, einige Möglichkeiten. Da muss man sich einfach mal bei den Universitäten erkundigen.
Allerdings ist Japanologie kein einfaches Studienfach, denn es erfordert sehr viel Fleiß und Lernbereitschaft. Die Japanische Sprache ist wirklich nicht einfach und ich denke, dass nur wer wirklich Interesse daran hat und bereit ist das komplett durchzuziehen eine Chance hat das Studium erfolgreich zu bestehen. Die Quote der abbrechenden Studenten ist für Japanologie enorm. Spätestens wenn es an die Kanji, die schwierigen Schriftzeichen, stoßen viele an ihre Grenzen. Wenn man sich aber viel Mühe gibt und dann auch noch etwas Zeit in Japan verbringt, um dort all das, was man gelernt hat anzuwenden, denke ich, dass dieser Studiengang perfekt ist, um die Sprache wirklich gut zu lernen. Man hat einfach etwas mehr Druck und kann es nicht schleifen lassen. Das ist sicherlich eine große Motivation!
Ich muss sagen, dass ich großen Respekt vor denen habe, die dieses Fach studieren, denn es ist wirklich nicht einfach und wer darin noch einen richtig guten Studienabschluss hinlegt, hat sicherlich gute Chancen auch in Japan an irgendeinen Job zu kommen.
Eine der ersten Fragen an Japanologie Studenten ist natürlich: Und was macht man dann damit? Generell glaube ich, dass man damit relativ viel anfangen kann, wenn man einen guten Abschluss hat und die Sprache dann auch wirklich beherrscht! ‚Japan-Experte‘ zu sein ist sicherlich nicht schlecht, denn davon gibt es einfach noch nicht allzu viele. Man kann dann in einer Firma als Korrespondent für Japan arbeiten oder sogar in der deutschen Botschaft oder im Goethe Institut anfangen. Für Leute, die gerne in Japan arbeiten wollen, ob nun bei einer japanischen Firma oder einer ausländischen ist das sicher ein guter Studiengang!
Andere Studiengänge
Man kann natürlich nicht nur nach Japan, wenn man Japanologie studiert. Prinzipiell geht das, glaube ich, in jedem Studiengang, der ein Auslandssemester vorsieht und an jeder Uni, die eine Partneruniversität in Japan hat. Was die Kosten angeht kann man eventuell schauen, ob man von seiner Universität gefördert wird. Manche Unis geben einen bestimmten Betrag ab und dann kann man selber sehen, ob man dieses Geld für den Flug oder für den Aufenthalt dort ausgeben möchte. Ein wenig eigenes Geld ist aber sicher erforderlich, denn ganz umsonst bekommt man es natürlich nicht.
Ihr braucht auch, soweit ich weiß keine Angst davor haben, dass ihr es an der japanischen Universität nicht schafft. Die Deutschen, die ich getroffen habe, waren alle sehr zufrieden mit der Betreuung und auch wurden von ihnen nicht wirklich schwere Tests in ihrem Unterrichtsfach verlangt. Dort an der Uni haben sie halt Japanisch Kurse belegt und die Tests schienen nicht allzu schwierig zu sein. Natürlich kann ich euch nur sagen was ich gehört habe, denn ich selber bin in Japan nicht zur Uni gegangen. Ich glaube aber, dass das ein tolles Erlebnis wäre und ich halte es für eine sehr gute Möglichkeit Zeit in Japan zu verbringen und alles dort kennen zu lernen!

Tags: ,

Kategorie: Allgemein, Julies Reiseblog

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.