Julie geht zurück nach Japan

| 28. Juli 2015 | 0 Kommentare

Hallo ihr Lieben,

Lange nichts gehört! Bzw. ich habe lange Zeit nichts von mir hören lassen. Das lag zum einen daran, dass ich in den letzten drei Jahren sehr viel mit meinem Studium beschäftigt war und zum anderen lag es auch daran, dass es nicht mehr allzu viel in Richtung Japan zu berichten gab. Da ich mein Studium nun beendet habe, mache ich eine 3-wöchige Reise zurück nach Fukuoka. Für alle, die mich nicht kennen, Fukuoka ist die Stadt, in der ich nach dem Abitur für 7 Monate gelebt habe. Nun ist es schon drei Jahre her, seitdem ich dort und überhaupt in Japan war.

Vorgeschichte – Work and Travel und Praktikum in Japan

2011 in Fukuoka auf der Blumeninsel Nokonoshima

Falls ihr meinen Blog bzw. das Japan Magazin noch nicht kennt, berichte ich euch kurz wie es dazu kam, dass ich nach Japan gegangen bin und was ich dort gemacht habe. Wenn mich jemand fragt: “Wieso Japan?”, kann ich diese Frage meist gar nicht so genau beantworten. Es war vor allem ein Gefühl, das mich dorthin gezogen hat. Verstärkt wurde dieses Gefühl durch alles, was ich über diverse Medien, wie Fernsehen und das Internet über Japan erfahren und zu Gesicht bekommen konnte. Schon als Kind habe ich wahnsinnig gerne Anime Serien geschaut. Besondere Lieblinge sind für mich bis heute “Mila Superstar”, “Lady Oscar”, “Jeanne die Kamikaze Diebin” und, achja, natürlich auch die ganzen Ghibli Filme! Irgendwann habe ich dann erfahren, dass all meine Lieblingssendungen aus Japan kommen. Somit musste ich natürlich mehr über dieses Land erfahren und ich muss sagen, all die Dinge, die ich über Japan gelernt habe, faszinierten mich so sehr, dass mir klar wurde: Ich muss dahin. Gesagt getan, 2010 ging es das erste Mal nach Japan mit einer Gruppenreise und meiner Mama. Zusammen schauten wir uns all die besonderen Highlights auf Honshu an, von Tokyo, über Kamakura, bis zu Kyoto und Hiroshima, sowie der Miyajima Insel war alles dabei – wir hatten wirklich Glück, es war eine wahnsinnig tolle Reise! Als wir nach 11 Tagen wieder zuhause waren, wusste ich, dass ich nach dem Abitur nach Japan möchte für einen längeren Aufenthalt. Somit ging es für mich 2011 mit einem Working Holiday Visum nach Fukuoka, eine kleine aber doch nicht so kleine Stadt auf der japanischen Südinsel Kyushu. Dort habe ich zuerst einen dreimonatigen Sprachkurs und dann ein Praktikum gemacht. Während dieser Zeit habe ich viele meiner Erfahrungen und Erlebnisse auf diesem Blog geteilt, was mir unglaublich viel Spaß gemacht hat. Im Mai 2012 habe ich dann noch einen Monat in Tokyo verbracht und dann war mein Japan Jahr auch schon wieder vorbei. Mein nächstes Projekt hieß Studium. Dafür zog ich nach England, ein weiterer Auslandsaufenthalt. Das Thema Japan war hier aber längst nicht beendet. Im Gegenteil, ich nahm Japanisch als Nebenfach an der Uni und habe bis heute tolle japanische Freunde aus der Studienzeit. Und nun geht es zurück nach Japan, für einen dreiwöchigen Urlaub.

Zurück nach Fukuoka

Manchmal kommt mir mein Japanaufenthalt vor, wie ein Traum, so lange ist es schon her. Immer wieder habe ich mich zurückgesehnt, jedoch ergab sich nie die Gelegenheit noch einmal hinzureisen. Nun ist es endlich soweit und meine Vorfreude steigt mit jedem Tag mehr! Am 9. August geht es los! Und das Beste: Ich nehme euch mit! Ich glaube, dass die drei Wochen in Fukuoka eine sehr schöne und intensive Zeit werden, in der es vieles zu berichten geben wird. Deshalb habe ich mich dazu entschieden wieder für euch zu bloggen. Diesmal aus der Sicht einer Kurzreisenden. Und natürlich wird es viele Posts zu verschiedenen Reisethemen geben. Unter anderem, ‚Wie bereite ich einen Japan Urlaub vor?‘ oder ’10 Dinge, die man in Fukuoka gesehen haben sollte‘. Ich bin wahnsinnig gespannt darauf, wie es sich anfühlen wird wieder in Fukuoka zu sein. Am Ende möchte ich vielleicht gar nicht mehr weg. Ihr dürft euch auf jeden Fall freuen auf neue Japan Abenteuer, viele Berichte über Fukuoka und die Umgebung, Fotos von japanischem Essen und den tollen Stränden in Kyushu und so vieles mehr!

In den nächsten zwei Wochen und ab dem 9. August gibt es dann wieder ganz viel auf dem Blog + das Japan Magazin wird noch weiter wachsen. Ich würde mich total freuen, wenn ihr weiterhin Teil davon seid und uns mit Tipps und Kommentaren unterstützt.

Liebe Grüße an euch alle,

Eure Julie

 

Unser Tipp für dein Praktikum in Japan

Unsere Partnerorganisation Meiji Academy, mit Sitz in Fukuoka, ist dein exklusiver Praktikumsvermittler für maßgeschneiderte Praktika in einem internationalen japanischen Unternehmen. Die Angebote beinhalten vorbereitende Sprachkurse gepaart mit einem anschließenden Praktikum in einer Branche deiner Wahl.

Praktikum in Japan


>> Alle Infos zu deinem Praktikum in Japan

Tags: ,

Kategorie: Allgemein, Julies Reiseblog

Über den Autor ()

Kommentare (0)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. David Ott sagt:

    Hallo Julie,
    deine Berichte über Japan sind sehr interessant! Da ich das selbe vorhabe, will ich mich jetzt schon informieren. Ich hänge derzeit an der Wahl einer Organisation.
    Hast du das Starterpaket für Japan von Work and Traveller genommen?

    Gruß

  2. Fernanda sagt:

    Oh, sehr interessant!
    Ich habe deinen Blog erst kürzlich gefunden, jetzt freu ich mich natürlich, dass es bald neuen „Stoff“ gibt.
    Ich selber habe schon 1 Jahr in Japan gelebt (Saitama) und werde im Herbst zurück gehen – dieses Mal für mindestens zwei Jahre.
    In Fukuoka selber war ich noch nie (Schande über mein Haupt), aber ich werde dann (hoffentlich) genug Zeit für Reisen haben. Schließlich will ich ganz Japan mal gesehen haben. Bin gespannt, was du so erzählen kannst.

    • Julie sagt:

      Hi Fernanda,

      Wie schön, dass du wieder zurück nach Japan kommst und dann auch noch für so lange! Fukuoka kann ich dir nur ans Herz legen, es ist eine wunderschöne Stadt und es gibt so viel zu sehen uns zu erleben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.